Das Waldgebiet “Hohe Schrecke” ein alter Wald mit neuer Zukunft

Das Waldgebiet  “Hohe Schrecke “ein alter Wald mit neuer Zukunft. Ehemals ein Truppenübungsplatz der sowjetischen Armee, ist jetzt ein naturbelassenes Waldgebiete und sieht seine Zukunft im Torismus. Es wurde ein Wegenetz entwickelt neue Wegweiser aufgestellt und Wanderführer ausgebildet. Eine davon ist Petra die wir in Ostramondra am 14.05. trafen. Da die Anreise für einige von uns mit Umwegen verbunden war (wegen Umleitung) fanden sich die 16 Wanderer erst 10.45 Uhr ein. Die Wartezeit überbrückten wir mit einem Besuch der alten Kirche der Gemeinde. Einst als Schloßkapelle erbaut( 17Jrh.), kann man sie heute noch mit der orginalen Orgel und den Malereien bewundern. Petra und ihr Mann Mathias unsere heutigen Wanderführer, durch das Waldgebiet “Hohe Schrecke”, begrüßte alle und gaben gleichzeitig das heutige Thema bekannt. Nachdem das organisatorische gekärt wurde, ging es auch schon los. Zuerst ein kurzes Stück mit den Autos, die dann am Rand des Waldes abgestellt wurde. Da es schon im Vorfeld geregnet hatte, war der Boden recht aufgeweicht und ziemlich matschig, doch das tat der guten Stimmung kein Abbruch. Petra schaffte es, mit ihren Erklärungen und Beschreibungen, dass alle ihren Ausführungen interessiert folgten. Mitten im Wald machten wir ein Picknick, das die beiden vorbereiteten. Es gab selbstgebackenes Brennesselbrot und Butter mit Waldkräuter, sowie Plätzchen mit Bucheckern und weitere Köstlichkeiten. Eine kulinarische Reise durch den Einsatz von Waldkräuter und auch ein Mückenschutz aus der Natur wurden ausprobiert. Ein tolles Erlebnis. Am Nachmittag zeigte sich auch noch die Sonne am Waldbad, wo wir dann den Wandertag ausklingen ließen. Es gab Kaffee und Kuchen, auch ein Gläschen Sekt war dabei. Herzlichen Dank an Petra und Mathias für den schönen Tag. Eine Kontaktaufnahme unter :www.naturgesehen.de ist ausdrücklich erwünscht!

[sgpx gpx=”/wp-content/uploads/gpx/_waldgebiet _ hohe schrecke_.gpx”]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.