Am Saale Leipzig Kanal

Am Lindenauerhafen trafen sich um 10.00 Uhr zur Sonntagswanderung am Saale Leipzig Kanal 13 Wanderfreunde.

Der Elsterfloßgraben (als Vorgängerprojekt) wurde ab dem Jahr 1578 geplant um die vielen Mühlen in Leipzig zu versorgen. Friedrich August der Erste plante in den Jahren 1763 bis 1827 die Wasserverbindung von Leipzig mit der Saale und Unstrut. Die Napoleonischen Kriege stoppen das Projekt.

Der Unternehmer und Stadtverordnete Karl Heine stellte  das Projekt in den Mittelpunkt der Wirtschaftsentwicklung von Leipzig. Im Jahr 1856 begann dann an der Weißen Elster die Schachtarbeiten zu einem Kanal, mit 2,6 km der vorerst letzte Bauabschnitt dann im Jahr 1898.

Der Elster – Saale – Kanal hätte über den Lindenauerhafen an den Karl Heine angeschlossen werden sollen, womit die Verbindung durch durch Leipzig zur Weißen Elster hergestellt worden wäre.

Im Jahr 2007 beschloss die Stadt die fehlenden ca. 530 m lange Verlängerung des Karl Heine Kanals zum Hafen zurealiesieren. Im September 2012 begannen dann die Baumaßnahmen. Am 29.01.2015 wurden die 665 m lange Anbindung des Karl Heine Kanal mit dem Lindenauerhafen geflutet. Die Verbindung des Elster – Saale – Kanals mit dem Lindenauerhafen bleibt weiterhin  über eine Länge von ca. 100 m unterbrochen,  dass heißt er bleibt der Unvollendet.

Der im Jahr 2007 gegründete Saale – Elster – Kanal Förderverein  strebt eine Fertigstellung bis 2017/2018 an.

(Text: Brigitte/ Bilder: Eva)

Kommentare sind geschlossen.