Schlössertour 2018 – Drei Schlösser an einem Tag

Zum zweiten Mal trafen sich Wanderer um sich drei Schlösser an einem Tag an zusehen. Die 28 Teilnehmer trafen sich 7.10 Uhr auf dem Bahnhof. In Belgershain starteten wir mit dem 1. Schloss, das nur auf Verlangen der Dorfgemeinschaft erhalten wurde und so dem Abriss entging. Weiter ging es durch das Waldstück “ Harth“ um zum Schloss Otterwisch zukommen. Zwar sucht man heute die alten kunstvollen Wasserspiele und anderen Schönheiten vergebens, doch die alten Rotbuchen und Kastanien sind noch im „Buchholz“zusehen . Zur Sichtachse des Schlosses gehört die Schlossallee, die wir bis zur nächsten romantischen Lichtung folgten und eine Rast einlegten. Etwas ausgeruht liefen wir dann nach Pomßen zum letzten Schloß des Tages das heute leider in privaten Besitz ist, aber leider leer steht. Zwei Drittel des Weges war geschafft und nun ging es zur Einkehr nach Großsteinberg in die “ Berghütte “ . Auf dem Weg dorthin ( im Ort ) verliefen sich dann noch 5 Wanderfreunde,  weil sie leider nicht darauf achteten , wohin wir abbogen. Mit den heutigen technischen Hilfsmitteln fanden sie dann auch noch den Weg in die Gaststätte. Alle stärkten sich und konnten zufrieden den Heimweg antreten und somit einen erlebnisreichen Tag beenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.