Schönes erleben in Bad Steben – Wanderwoche im Fankenwald

Schönes erleben in Bad Steben/ Wanderwoche vom 23.09.- 30.09.2018

Willst du ein kleinen Wanderurlaub erleben, so fahre mit Brigitte und Herbert nach Bad Steben. Der Anreisetag mit Abendgruss, dazu kam noch ein Gewitterguss. 

1. Tag: Über Lichtenberg bis zur Hölle gingen 23 Wanderer zu Fuß, doch vorher noch einen Geburtstagsgruß. Über Stock und Stein, schöne Wege und Wiesen, sollten wir 16 km genießen. Am Abend ging‘ s dann in die “ Kaminstuben „. Herbert hatte uns angemeldet, wir kamen wie gerufen. Die Discotexte waren alle in Englisch geschrieben. Wir haben uns gechüttelt und gezappelt, keiner ist ruhig sitzen geblieben. So ein ruhigen Abend gibt es selten, drum sollte man genießen!

2.Tag: Mit dem täglichen Tagesspruch ging es in Richtung Naila über schöne Wege und Wiesen. Vorbei an der Kuh, Brigitte wollte sie persönlich begrüssen. Eingekehrt in den “ Grünen Baum „, gab’s große Portionen Essen,  man glaubt es kaum.  Schnell ging es zurück mit dem Zug nach Bad Steben. Alle wollten im Cafe den größten      

„Schwanenwindbeutel “ erleben. Der Abend ist still verklungen und alle haben Wanderlieder gesungen.

3.Tag: An der “ Krötenmühle “ vorbei bis Mittag nur 9 km, denn die ehemalige Grenze kennt nicht jeder. Auf dem Rückweg ging es noch einmal vorbei an der Trinkhalle. Es war noch genug Wasser da, es reichte für alle. Der Nachmittag war lang, nun könnt Ihr mal raten, alle hatten Lust, in der Therme richtig zu baden. Eine war beim schwimmen in der Therme so vom Wasser besessen,  die hatte bald ihre Brille im Spint vergessen. Am Abend gingen alle in’s Casino um Geld zu bekommen. Es war ein Fehlgriff, alle haben eingezahlt und Herbert hat es bekommen! Trotzdem ging wieder ein schöner Tag zu Ende. Macht nichts, bald gibt’s ja wieder Rente. 

4.Tag: Mit 66 Jahren fängt das Sektfrühstück an, mit 67 gewöhnt sich auch der Herbert noch daran. Was heute noch so passiert, das ist mir einerlei, ich war beim Wandern sowieso nicht dabei. Im Konzertsaal saßen wir ohne Licht, dafür war es heute ein Gedicht. 

Am letzten Tag noch ein Geburtstagsgruß, die Wanderung war etwas zu schnell, doch Heute ist Schluss.

Ich glaube es hat sich eine gute Gruppe gefunden. Sie sind alle gut gewandert und haben auch gut getrunken. Eine schöne Woche geht zu Ende, ohne Stress und ohne Zanken und dafür möchten wir uns ♥ licht  bei Brigitte und Herbert bedanken. ( Text : Antje )

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.