Sommersonnenwendtour 2018

Sommersonnenwendtour 2018
Sternenwanderung der Wandergruppe „2Meilenstiefel“
Eine kleine Gruppe unserer Wandergruppe machte sich von Gaschwitz auf den Weg zum
Ziel „Wassermühle Döhlitz“. Den Treffpunkt aller Wandergruppen.
Der 7 km lange Wanderweg führte uns zuerst durch das Gelände des ehemaligen
Rittergutes Gaschwitz. Die Torhäuser und die Orangerie wurden von der Stadt Markkleeberg
saniert und werden jetzt als Begegnungsstätte und für Wohnungen genutzt. Der Das
Herrenhaus macht dagegen einen sehr trostlosen Anblick. Weiter ging es an der Central-
Halle (CH) zur Neuseenbrücke über die B 2. Weiter ging es an der B 2 entlang und an einem
ehemaligen Deponiegelände vorbei. Durch die Einzäunung hat sich auf dem Gelände ein
Biotop entwickelt und die Wasservögel können da ungestört leben.
Am Markkleeberger See angekommen führte uns der Weg durch die Pleißeaue zum
Rittergut Markkleeberg. Hier sind Torhaus und Schloss saniert. Durch den Agra-Park
wanderten wir weiter zum Rittergut Döhlitz. Hier nur noch das Torhaus erhalten. Das Schloss
wurde in 2. Weltkrieg zerstört und später vollständig abgerissen.
Nun war der Weg zu unserem Ziel der Wassermühle Döhlitz nicht mehr weit.
Als wir ankamen waren allen Wandergruppen bereits eingetroffen und es herrscht schon
emsiges Treiben. Wir fanden unseren Tisch und stärkten uns nach der Wanderung mit
Kuchen, Kaffee, Rostbratwürsten und Steaks stärken. Der Kuchen war von Wanderfreunden
gebacken wurden und schmeckte lecker.
Für die kulturelle Umrahmung sorgte eine Schülerband. Ein Quiz wurde von unseren
Präsidenten Wolfgang Flohr vorbereitet. Alle wanderfreunde konnten sich beteiligen.
Natürlich ging es bei den Fragen ums Wandern. Nicht das Lösungswort war entscheidend,
sondern die richtigen Antworten. Der 1. Preis war ein Wanderwochenende. Wir haben leider
nichts gewonnen.
Die Sommersonnenwendtour 2018 war ein gelungener Tag.
Einen großen Dank gilt es allen Organisatoren, insbesondere der Wandergruppe „Leo’s
Rucksacktruppe“ und Willy Ehrig. ( Text und Bild Doris)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.